MAKING OF

Die Idee eine Vase aus Glas herzustellen, war für mich die logische Folge meiner

jahrelangen Arbeit als Keramikerin. Diesem Werkstoff – welchem in der Keramik

eine überwiegende Schutzfunktion zu kommt, der Glasur – die Hauptrolle zu geben.

Glasuren bestehen wie Glas aus Mineralmehlen – Quarzsand, Soda, Feldspat, Kalk,

Pottasche – und schützen Gefäße wie eine Haut vor Wasser und mechanischen

Einflüssen.

So machte ich mich an die Entwicklung von Prototypen und auf die Suche nach einem

Ort für die Umsetzung meines Projekts. 2018 war es dann soweit, die ersten Unikate

wurden auf der Insel Murano in Zusammenarbeit mit einem dort ansässigen Glasbläser

geblasen. 

Die Zusammenarbeit mit altem Handwerk finde ich sehr anregend, ob der venezianische

Glasbläser und der Südtiroler Drechsler meine Reise nach Italien führen mich zu Menschen

die ihr Handwerk verstehen.

Jedes Material hat seinen eigenen Reiz uns Ästhetik zu vermitteln.

Bei der Arbeit mit Glas steht mir ein intensives Farbspektrum zur Verfügung, 

vielleicht war das genau der Impuls mich dem Werkstoff Glas zu zuwenden,

Glasvasen zu entwerfen und diese dann aus dem farbenprächtigsten Glas dieser

Welt auf Murano/ Italien blasen zu lassen.